Welchen Kindern können wir helfen?

Unsere Frühförderung hilft Kindern mit Auffälligkeiten

Manche Kinder entwickeln sich etwas langsamer als andere. Im Alltag läuft nicht alles glatt, vielleicht ecken sie mit ihrem Verhalten an oder sie kapseln sich ab. Manche Kinder haben auch Probleme mit ihrer Wahrnehmung oder können mit ihrem Körper noch nicht richtig umgehen. 

Unser Frühförderkonzept kann diesen Kindern auf spielerische Weise dabei helfen, sich durch Bewegungsangebote besser wahrzunehmen. Die Mototherapie gibt den Kindern ein gutes Körpergefühl, sie schafft ein gesundes Selbstvertrauen und gibt Kindern einen Platz im Leben.

Die Frühförderung mit Schwerpunkt Mototherapie ist geeignet für Kinder mit Auffälligkeiten oder Entwicklungsverzögerungen sowie für Kinder mit Behinderung oder Kinder, die von Behinderung bedroht sind.

Wie können wir Ihrem Kind helfen?

Wir unterstützen Sie bei Ihrem Weg zur Förderung

Wir übernehmen die Frühförderung im Vorschulalter, das heißt für Kinder im Alter zwischen eins und sechs Jahren. Die Therapie ist für alle Kinder kostenfrei und wird vollständig vom Landesverband Westfalen-Lippe (LWL) getragen. Wir beraten Sie gerne ausführlich und helfen Ihnen bei Ihrem Weg zur Förderung:

1. Erstkontakt und Beratung

Falls bei Ihrem Kind Auffälligkeiten bemerkt werden, dann sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt, Ihrem Kindergarten oder melden Sie sich gerne direkt bei uns. Wir stehen Ihnen für eine Beratung zur Verfügung und stellen im Bedarfsfall den Kontakt zu den Gesundheitsämtern her.

2. Diagnostik und Antragstellung

Ihr Kind erhält einen Termin zur diagnostischen Untersuchung. Dabei wird untersucht, ob Entwicklungsverzögerungen in den Bereichen Wahrnehmung, Bewegung oder Verhalten vorliegen. Bei einem positiven Befund wird ein Antrag auf Frühförderung gestellt. Gerne helfen wir Ihnen mit der konkreten Antragstellung bei den verantwortlichen Behörden, welche dann die Therapie bewilligen.

3. Anmeldung und Beginn der Therapie

Sobald dem Antrag auf Kostenerstattung stattgegeben wurde, können Sie Ihr Kind in unserer Praxis anmelden und die Therapie kann losgehen. Auf Basis der Diagnostik entwickeln wir im Rahmen unseres Vier-Phasen-Konzepts einen individuellen Behandlungs- und Förderplan.